AKTUELLES

Einladung zur Gemeinderatssitzung

Am Montag, den 27. Juli 2020 findet um 19.00 Uhr im Bürgerhaus-Saal eine öffentliche/nichtöffentliche Gemeinderatssitzung statt, zu der ich hiermit recht herzlich einladen möchte.

 

 

Tagesordnung

 

Öffentlicher Teil:

 

Einwohnerfragestunde

 

Beratung und Beschlussfassung zur Änderung des Bebauungsplans „Litzelbach“, dass die derzeit als Flächen für die Landwirtschaft ausgewiesenen Bereiche zukünftig als Dorfgebiet nach § 5 Abs. 2 Nr. 1 BauNVO mit Festlegung der bebaubaren Flächen dargestellt werden. Zusätzlich wird beschlossen, dass Vorhaben nach § 5 Abs. 2 Nr. 2 bis 9 und Abs. 3 ausgeschlossen werden.

 

Beratung und Beschlussfassung über die Beschaffung einer neuen Bestuhlung für das Bürgerhaus 

 

Beratung und Beschlussfassung über die notwendigen Reparaturarbeiten am   Gefallenen Denkmal 

 

Beratung über einen möglichen 5G-Netzausbau in der Ortsgemeinde

 

Verschiedenes und Anfragen

 

Nichtöffentlicher Teil:

Verschiedenes

 


Neue Jagdpächter für den gemeinschaftlichen Jagdbezirk Luckenbach

Seit 01.05.2020 hat die Jagdgenossenschaft Luckenbach neue Jagdpächter für den gemeinschaftlichen Jagdbezirk Luckenbach. Unsere Jäger leisten viel für den Lebensraum von Wildtieren und regeln nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit den Wildbestand. Sie treffen Maßnahmen zur Verhinderung von Wildunfällen, tragen zur Vermeidung von Wildschäden bei.

 

Gerade bei der geplanten Aufforstungsaktion des Luckenbacher Waldes schützen auch Sie durch umsichtiges Bejagen die Setzlinge zusätzlich vor Verbiss und Fegen durch Wildtiere. Wir wünschen unseren Jagdpächtern Herrn Peter Klöckner, Müschenbach und Herrn Franz-Josef Utsch, Elkenroth mit ihren Jägern Hans Weller und Wolfgang Nielius stehts ein gutes Gelingen. Waidmannsheil


Nutzungsinformationen zum Glas-/Grüncontainer und zur e-Tonne

Die Ortsgemeinde Luckenbach stellt Ihren Bürgern verschiedene Entsorgungsmöglichkeiten kostenlos zur Verfügung. Allerdings kommt es leider fast wöchentlich zu diversen Ärgernissen, weil manche Personen einfach keine Rücksicht nehmen und sich nicht an ein paar simple Regeln halten.

 

Glascontainer

Nein, abends um 22.30 Uhr oder sonntags um 12:30 Uhr darf ich am Glascontainer nicht entsorgen. 

Um benachbarte Anwohner von Glascontainerstandorten nicht zu belästigen, bitten wir die üblichen Einwurf Zeiten einzuhalten. Diese sind von Montag bis Samstag, jeweils von 8:00 bis 13:00 Uhr und

15:00 bis 19:00 Uhr.

 

Grüncontainer

Leider werfen einige alles Mögliche in den Grüncontainer und was nicht mehr reinpasst wird einfach daneben geworfen. Das geht so nicht. Nicht zum Grünabfall gehören Wurzelstöcke, Erde, Äste und Baumstämme, Küchenabfälle, Fallobst, Schnittreste von Brennholz sowie Sägespäne und sonstige organische Stoffe. Des Weiteren ist es auch nicht gestattet, nach der Benutzung des Grüncontainers einen stark verschmutzen Nisterweg zu hinterlassen. 

 

e-Tonne

Nein, ein größeres Elektrogerät darf ich nicht mit Gewalt in den schmalen Schacht der e-Tonne reintreten. In der e-Tonne dürfen ausschließlich Elektrokleingeräte wie Föhn, Elektrorasierer, Akkuschrauber etc. entsorgt werden.

 


Beschnitt von Hecken und Sträuchern

Auch bei diesem Thema ist leider bei einigen Anwohnern eine gewisse Gleichgültigkeit zu verspüren.

Bei einigen Bürgern sind die Hecken und Sträucher in den letzten Jahren so gewachsen, dass diese mittlerweile deutlich die Begehung der Gemeindewege einschränken. Bitte ändert dieses durch einen angemessenen Beschnitt, vielen Dank!


Fronleichnam in Luckenbach

Bedingt durch die Einschränkungen der Cororna Pandemie fanden die diesjährigen Fronleich-namsprozessionen auch in unserer Pfarrei leider nicht statt. Somit konnte auch der Blumenteppich in diesem Jahr, nicht wie geplant, von den Luckenbachern im Klostergarten Marienstatt gelegt werden. Es entstand jedoch die Idee, zumindest im kleinen Rahmen, das Fronleichnamsfest im Glauben an Jesus Christus zu feiern.

 

 

Der Blumenteppich wurde somit kurzerhand von unseren fleißigen Helfer-/innen vor das Kreuz an der Hauptstraße gelegt. Nach einigen Gebeten und christlichen Liedern endete dieser ungewöhnliche und trotzdem schöne Fronleichnamstag für die Anwesenden mit einem kleinen “Pfarrfest“, selbstverständlich unter Einhaltung aller notwendigen Maßnahmen gegen das Corona Virus.

 

Mein Dank gilt allen, die diesen Fronleichnamstag noch zu etwas besonderem gemacht haben!

 


Überraschung zum Pfingstwochenende

Zum Pfingstwochenende bekamen unsere Senioren, von Frauen aus dem Gymnastikverein Besuch.

Eine schöne Karte, eine Blume und ein Karton mit Gebäck, wurde mit lieben Grüßen überreicht. Überrascht und mit viel Lob und Dank reagierten unsere älteren Mitbürger.


Musikverein erfreut die Bürger während der “Corona Zeit“

Der Musikverein Luckenbach bringt Corona die Flötentöne bei! 

 

Seit dem 16.03.2020 ist leider der musikalische Spielbetrieb durch die Corona Pandemie gestört. Jedoch lassen sich die Musikerinnen und Musiker des Musikverein Luckenbach e.V. nicht unterkriegen und spielen immer sonntags ab 18:00 Uhr von zuhause aus für die jeweiligen Anwohner in ihrem Wohngebiet.

 

 

Was am Anfang als “Treffen mit Abstand“ begann um den Spielbetrieb nicht vollends zum Erliegen zu bringen hat sich mittlerweile als wichtiges Highlight sonntags abends eingebürgert. So erhalten die Musiker auf ihren kleinen Freilichtbühnen regen Zuspruch und viel Applaus von den Zuhörern für die dargebrachten Ständchen.

 

Der Musikverein freut sich das er den Bürgerinnen und Bürgern in unserer Gemeinde mit der Vielfalt an Musikstücken eine Abwechslung in den etwas anderen Alltag bringen kann. Hoffen wir auf eine baldige Stabilisierung der Lage, damit auch wieder der gesamte Musikverein für alle Bürgerinnen und Bürger ein Konzert spielen kann.


Brennholzeinschlag Mai 2020

Den Windstürmen im Februar dieses Jahres sind auch leider einige Buchen im Gemeindewald Luckenbach zum Opfer gefallen. Das Holz wurde bereits aufgearbeitet und an die Wege gerückt. Es sind insgesamt 15 Polter angefallen, die Poltergröße bewegt sich zwischen 2,6 bis 3,9 Festmeter.

 

Der Preis beträgt 47,- € pro Festmeter. Kaufinteressenten melden sich bitte per Fax: 02662 4544; per

E-Mail, oder schriftlich: Forstrevier Marienstatt, Birkenweg 7, 57627 Hachenburg. 

 

Der Sachkundenachweis "Umgang mit der Motorsäge" ist ebenfalls schriftlich einzureichen, falls es noch nicht in den Vorjahren erfolgt ist. Es wird darauf hingewiesen, dass seit 2013 nur noch Motorsägen mit Sonderkraftstoff (Alkylatbenzin) und biologisch abbaubarem Motorsägen Kettenölen betrieben werden dürfen. Die Zertifizierungssysteme verpflichten den Waldbesitzer, diese Regelungen zu überwachen.