Heimat und Backverein - Teilnahme am Fußballturnier in Atzelgift

Erstmals beteiligte sich am 24.06. unser Team mit einer Hobbymannschaft am Turnier der Nistertaler Sportfreunde/Atzelgift/Luckenbach und  erzielte einen beachtlichen 1. Platz,  gleichzeitig wurde der Wanderpokal übergeben. Bei strahlenden Sonnenschein wurde 13.30 Uhr das erste Spiel eröffnet.

 

Die gesamte Organisation war von den Leitungsteam Norbert-Markus Roth und Willi Schäfer sehr gut vorbereitet. Als Reporter hatte Willi stets auch einige kleine lustige Episoden parat und alle Hobby- Kicker und Zuschauer waren der Meinung, es war eine gute gelungene Veranstaltung und sollte 2018 wiederholt werden. Als Turniersieger konnte das Team von  Heimat-und Backverein Luckenbach, unter Leitung von Oliver Wisser mit dem Manager Andreas Schwan, ausgezeichnet werden und auch den Wanderpokal dazu empfangen.

 

Beachtliche Erfolge zeigte das Bambino Team und manches Talent wird im WW,  vielleicht auch in anderen Regionen, später im Stadion auflaufen. Natürlich hatte sich auch eine Frauenmannschaft zur Teilnahme gemeldet und das Team "die flotten Weiber" wurde mit einem 5. PLatz ausgezeichnet, hier sind noch Leitungssteigerungen erkennbar. Allen Organisatoren, Aktiven und Zuschauern sagen wir Danke, wir sind 2018  wieder mit dabei.   


Aus der Gemeinderatssitzung vom 21.06.2017

Öffentlicher Teil:

Einwohnerfragestunde

Die Einwohnerfragestunde wurde nicht in Anspruch genommen

 

Auftragsvergabe Planungsleistungen im Gewerbegebiet Rosswiese

Der Auftrag für die Planungsleistungen im Gewerbegebiet Rosswiese wurden an das Büro Pfeiffer in Müschenbach vergeben.

 

Beratung und Beschlussfassung über eine Änderung des Bebauungsplanes „Rosswiese“

Der Rat beschließt die Änderung des Bebauungsplanes „Rosswiese“. Hier möchte sich die Firma AMI bis an die Grenzen des Baugebietes erweitern, so dass eine Anpassung des Bebauungsplanes erforderlich wird. 

 

Sanierung eines Wirtschaftsweges

Der Rat beschließt die Sanierung des Wirtschaftsweges unterhalb der Fa. GTV und in Richtung des Grüncontainers. Da ein Weg das Oberflächenwasser des Gewerbegebietes ableitet ist eine Verein-barung mit den Verbandsgemeindewerken erforderlich. 

 

Verschiedenes und Anfragen

Es erfolgten Anfragen zur Ortsmitte, zu Pflegemaßnahmen, Eröffnung der neuen Ortsmitte sowie Bekanntgaben des Ortsbürgermeisters zu verschiedenen Terminen. 

 

Nichtöffentlicher Teil:

Bausachen

Es wurde ein Bauantrag behandelt.


Neugestaltung Ortsmitte

Die Bauarbeiten in der Ortsmitte neigen sich langsam dem Ende zu. Nachdem auf dem Begegnungspavillon das Glasdach montiert wurde, wird die Konstruktion nochmals neu gestrichen und es kann die Beleuchtung des Pavillon und des Platzes montiert werden.

Eine Firma aus Frankfurt hat jetzt im soge-nannten „Streetprint“-Verfahren auf dem Platz eine Teerdecke aufgebracht, die wie eine gepflasterte Fläche aussieht, aber hohen Belastungen standhält. Diese fügt sich harmonisch in das Ortsbild ein und vergrößert so den Platz.

 


Verabschiedung der 2. Beigeordneten Frau Hedwig Mies

Die bisherige 2.Beigeordnete Hedwig Mies hat aus persönlichen Gründen ihr Mandat im Ortsgemeinde-rat niedergelegt und damit auch ihr Amt als 2. Beigeordnete.

 

In der letzten Gemeinderatssitzung verabschiedete der Ortsbürgermeister die Beigeordnete und dankte ihr für die gute und vertrauensvolle Zusammen-arbeit. Hedwig Mies bedankte sich ebenfalls beim Ortsbürger-meister und dem Gemeinderat. Aus einer anderen Perspektive will sie die Gemeinderatsarbeit dennoch  im Blick behalten und wünscht dem Rat immer gute Entscheidungen.

 

Wir wünschen Hedwig Mies alles Gute für die Zukunft. Im Anschluss wurde  Frau Sabine Zeuner-Wisser vom Rat als neue 2. Beigeordnete gewählt und vom Ortsbürgermeister vereidigt. Der Ortsbürgermeister und der Rat gratulierten ihr herzlich zum neuen Amt.  


Aktion "Saubere Landschaft 2017"

Es war mal wieder soweit. Die „Aktion Saubere Landschaft“ wurde durchgeführt und die Straßenränder und Wegeseitengräben vom lästigen Müll befreit, den unliebsame Zeitge-nossen immer wieder aus dem Autofenster werfen, oder irgendwie in der Landschaft hinterlassen.

 

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und die eifrigen Sammler konnten eine große Menge Müll auf ihre Fahrzeuge laden. Der „Frühjahrsputz“ war erfolgreich und der Müll beseitigt. 

 

Herzlich Dank  nochmals  an alle engagierten Helferinnen und Helfer, insbesondere den Kindern, die mit Begeisterung bei der Sache waren.