Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

Die dynamische Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) beschäftigt uns derzeit vollends. Auch in unserer Ortsgemeinde gibt es sicherlich Bürgerinnen und Bürger, die zu den sogenannten Risiko-gruppen gehören und sich deshalb besonders schützen sollten. 

 

Wie soll ich mich jetzt verhalten, um mich und andere vor dem unsichtbaren Virus zu schützen? 

Die Antwort, durch eine Distanz von min. 1,5m zu anderen Menschen und durch strikte Einhaltung der Hygieneregeln.

 

Trotzdem kann und sollte Solidarität während dieser schweren Zeit in Nachbarschaft und Hausgemein-schaft gelebt werden. Es gilt den hilfebedürftigen Menschen von nebenan bei Bedarf zu unterstützen. Bei aller gebotenen Vorsicht kann hier trotzdem sehr viel Gutes getan (z.B. Besorgungen von Lebensmitteln, Medikamenten, Hundebetreuung oder andere notwendige Hilfen) werden. 

 

Worauf muss ich achten?

Ich sollte selbst keine Symptome wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen usw. haben. Um den Mindest-abstand von eineinhalb Metern einzuhalten, stellt man z. B. den Einkauf am besten vor der Tür ab. Das Gesundheitsamt rät außerdem, dass Personen unter Quarantäne auf keinen Fall die Wohnung verlassen dürfen. Auch Helfer sollen daher weder in die Wohnungen hineingehen noch die Lebensmittel direkt übergeben.

 

Alle die gerne helfen möchten oder dringend Hilfe benötigen melden sich bitte bei der Gemeindeverwaltung. Unter der Tel.: 6760 können Sie mich überwiegend erreichen.

AKTUELLES

Brennholzeinschlag Mai 2020

Den Windstürmen im Februar dieses Jahres sind auch leider einige Buchen im Gemeindewald Luckenbach zum Opfer gefallen. Das Holz wurde bereits aufgearbeitet und an die Wege gerückt. Es sind insgesamt 15 Polter angefallen, die Poltergröße bewegt sich zwischen 2,6 bis 3,9 Festmeter.

 

Der Preis beträgt 47,- € pro Festmeter. Kaufinteressenten melden sich bitte per Fax: 02662 4544; per

E-Mail, oder schriftlich: Forstrevier Marienstatt, Birkenweg 7, 57627 Hachenburg. 

 

Der Sachkundenachweis "Umgang mit der Motorsäge" ist ebenfalls schriftlich einzureichen, falls es noch nicht in den Vorjahren erfolgt ist. Es wird darauf hingewiesen, dass seit 2013 nur noch Motorsägen mit Sonderkraftstoff (Alkylatbenzin) und biologisch abbaubarem Motorsägen Kettenölen betrieben werden dürfen. Die Zertifizierungssysteme verpflichten den Waldbesitzer, diese Regelungen zu überwachen.

 


Dorfcafé

Unser Dorfcafé im Backes bleibt wegen der aktuellen Lage bis auf weiteres geschlossen. Die nächste Öffnungszeit wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Das Backes-Team