AKTUELLES

Neubau des Sportplatzes, viele schaffen mehr!

Die Gemeinden Luckenbach, Atzelgift, Streithausen und Limbach haben sich mit den Nistertaler Sportfreunden e.V. dazu entschlossen, den in die Jahre gekommen Sportplatz in einen neuen Kunstrasenplatz umzuwandeln. Eine Investition für die Zukunft, denn nicht nur die Erschließung von Neubau- und Gewerbegebieten ist eine wichtige Weiterentwicklung der Gemeinden, sondern auch die Förderung von einem gemeinsamen Miteinander in den Vereinen unserer Dörfer.  

 

Von diesem Projekt profitiert auch in hohem Maße unsere Grundschule. Um dieses Projekt in die Tat umzusetzen, werden die Mitglieder der Nistertaler Sportfreunde jeden Haushalt der vier Ortsgemeinden aufsuchen und das Projekt vorstellen sowie Patenschaften für den Kunstrasen anbieten. Weitere Informationen zum Thema Kunstrasen findet Ihr auf der Homepage der SG Atzelgift /Nister. Es würde mich freuen, wenn wir viele Unterstützer für unser gemeinsames Projekt finden würden. 

Die Vereinsmitglieder der Nistertaler Sportfreunde Atzelgift/Luckenbach e.V. werden daher ab der 43. KW auch die Bürgerinnen und Bürger in Luckenbach aufsuchen.

Martinszug

In diesem Jahr möchten wir auch in Luckenbach wieder einen Martinszug zum Martinsfeuer durchführen. Hierzu treffen wir uns am Donnerstag, den 11. November um 18.15 Uhr im Mittelweg. Der Martinszug führt vom Mittelweg durch das Neubaugebiet bis zum Martinsfeuer und wird von unserer Feuerwehr und dem Musikverein begleitet. Wir freuen uns bereits auf die selbst gebastelten Laternen der Kinder.

 

Alle Teilnehmer bitte ich die aktuell geltenden Corona Regeln des Landes Rheinland-Pfalz zu beachten.

Beschnitt von Hecken und Sträuchern

Da nun mittlerweile die Herbstzeit begonnen hat, wird es endlich Zeit den Beschnitt von Hecken und Sträuchern zu erledigen. An dieser Stelle möchte ich noch einmal auf die Pflichten eines jeden Grundstückseigentümers hinweisen, eigene Bäume, Hecken und Sträucher zurückzuschneiden. Ebenso ist im Rahmen der Straßenreinigungs-pflicht das Säubern der Regenlaufrinnen (inkl. der Entfernung des Grasbewuchses) durchzuführen. 

 

Vielen Dank an alle, die bereits diese Arbeiten durchgeführt haben oder dies nun zeitnah erledigen! 

Brennholzeinschlag 2021/2022

Um den Brennholzeinschlag im Gemeindewald planen und vorbereiten zu können, kann ab sofort die Bestellung für den kommenden Winter eingereicht werden. Es wird ausschließlich Fichtenbrennholz gerückt am Weg zur Verfügung stehen. Die Abgabemenge pro Haushalt ist unbegrenzt. Der Preis ist per Gemeinderatsbeschluss auf 18,00 Euro pro Festmeter festgelegt worden.

 

Brennholzbestellungen können per Fax: 02662 4544; per E-Mail, oder schriftlich: Forstrevier Marienstatt, Birkenweg 7, 57627 Hachenburg eingereicht werden. Anmeldungen werden bis zum 15. Januar 2022 entgegengenommen. Der Sachkundenachweis "Umgang mit der Motorsäge" ist ebenfalls schriftlich einzureichen, falls es noch nicht in den Vorjahren erfolgt ist.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass seit 2013 nur noch Motorsägen mit Sonderkraftstoff (Alkylatbenzin) und biologisch abbaubarem Motorsägen Kettenölen betrieben werden dürfen. Die Zertifizierungssysteme verpflichten den Waldbesitzer, diese Regelungen zu überwachen.

Jugendraum wird vorübergehend für die Gemeindeverwaltung genutzt

Aufgrund der geplanten Sanierungsarbeiten im Bürgerhaus (Bereich Gemeindeverwaltung) muss der Jugendraum leider vorübergehend für die Gemeindeverwaltung und für die Sprechstunden des Ortsbürgermeisters genutzt werden. 

 

Sobald die Arbeiten im Bürgerhaus abgeschlossen sind, steht dieser selbstverständlich wieder für die Jugendlichen bereit.

Ehrenamtliche Helfer Gesucht

Ehrenamtliche Helfer für Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. gesucht!

 

Leider hat sich bisher noch niemand zur Durchführung einer Haus- und Straßensammlung (im November 2021) des Volksbundes Deutsche Kriegsgräber-fürsorge e.V. gemeldet. 

 

Daher bitte ich nochmals, dass sich Bürger melden, die bereit sind ehrenamtlich die Haussammlung durchzuführen. 

Ehrenmal

Das Denkmal wurde im September saniert und befindet sich nun wieder in einem ordentlichen Zustand. 

 

Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir uns in diesem Jahr wieder zum Totenge-denken am 14.11. (Volkstrauertag) am Ehrenmal versammeln können. 

 

10 Jahre „die haarschneiderei“ in Luckenbach

von links: Jessica, Lisa, Barbara und Rebekka
von links: Jessica, Lisa, Barbara und Rebekka

Am 17.09.2011 eröffnete die Friseur-meisterin Rebekka Lenhart ihren Friseursalon in Luckenbach. Zunächst startete sie auf 50 qm Ladenfläche mit vier Frisierplätzen. Bereits nach kurzer Zeit kam im Februar 2012 Ronja Schatz als Verstärkung hinzu.

 

Die dringend notwendige Erweiterung des Salons wurde im Juli 2018 umgesetzt, somit sind in diesem Gebäude mittlerweile neun Frisierplätze auf einer Fläche von ca. 110 qm (in der ehemaligen Gastwirtschaft nebst Bürgermeisterzimmer) entstanden.

 

Mittlerweile sind mit Barbara Becker (seit 3 Jahren), Jessica Zimmermann (seit 2,5 Jahren), Diana Arndt (seit 2020) und Lisa Strelow (neu dabei) vier weitere Friseurinnen eingestellt worden. Das 6-köpfige Team sorgt nicht nur für ein trendiges Aussehen der Kunden, sondern ist auch in den letzten 10 Jahren immer mehr ein wichtiger gesellschaftlicher Teil, fest integriert, in unserer Gemeinde geworden. 

 

Es freut mich daher sehr Rebekka und ihrem Team recht herzlich zum 10-jährigen

Betriebsjubiläum im Namen der Ortsgemeinde zu gratulieren. 

„Aktion Saubere Landschaft 2021“

Auch unsere Gemeinde beteiligte sich in diesem Jahr an der „Aktion Saubere Landschaft“.

 

Es waren einige Helfer zur Säuberung in und um unsere Gemeinde mit Ihren eigenen Fahrzeugen unterwegs, so dass wir jede Menge Unrat einsammeln konnten.  

Es ist einfach unglaublich und bedauerlich, was einige Personen so in Wald und Wiesen hinterlassen.

 

Daher danke ich allen Teilnehmern der Aktion (es sind nicht alle Helfer auf dem Foto), die auch seitens unserer Jagdpächter unterstützt wurde. Dieses und auch die Teilnah-me der Kinder hat mich sehr gefreut. Bei der nächsten Aktion dieser Art wird sicher auch unsere Jugend wieder dabei sein!

Tempo 30 Zone in Luckenbach

Endlich konnte auch in Luckenbach an der Hauptstraße (L281) nach § 45 der Straßenverkehrs-Ordnung im Bereich der Kindertagesstätte Don Bosco (während der Öffnungszeiten) eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Km/h umgesetzt werden.

 

Diese Maßnahme dient dem Schutz aller Kindergartenkinder und begünstigt die weitere Verkehrsberuhigung in der Hauptstraße.

Glückwünsche an die Freiwillige Feuerwehr Luckenbach

Sicherlich haben bereits viele Bürgerinnen und Bürger die Veröffentlichung der Verbandsgemeinde Hachenburg im Inform 31/2021 oder dem WW-Kurier vom 05.08.2021 gesehen.

 

Unsere Freiwillige Feuerwehr Luckenbach hat derzeit wirklich viele Gründe zu feiern. 70 Jahre nach der Gründung und zum 25-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr hat die Freiwillige Feuerwehr das Löschgruppenfahrzeug 16/12 des Standort Hachenburg (als Ersatz für das alte Löschgruppenfahrzeug 8/6 aus 1994) erhalten. Dieses Fahrzeug verbessert die technischen Möglichkeiten der Löschgruppe Luckenbach zur Sicherheit in den Ortsgemeinden Luckenbach, Atzelgift, Streithausen und Limbach erheblich. An dieser Stelle geht unser Dank an die VG Hachenburg, im Besonderen an Frau Gabriele Greis (Erste Beigeordnete) und Herrn Rainer Schütz (Abteilung Bürgerdienste), die sich permanent für unsere Feuerwehren einsetzen. 

 

Für ihren 15-jährigen aktiven Dienst wurden Florian Hilger, Johannes Hilger, Carolin Kraemer, Kai Kraemer, Björn Löhr, Dominic Schardt, Christian Schneider, Sven Schuchmann und Phillip Warbinek geehrt. Ebenso wurde Sven Schuchmann zum Löschmeister und Bernhard Schardt zum Oberlöschmeister befördert. Des Weiteren wurden Marie Sophie Filz und Sebastian Bartocha zum Dienst in der Freiligen Feuerwehr verpflichtet. 

 

Auch im Namen des Gemeinderates gratuliere ich allen Feuerwehrleuten recht herzlich und danke allen für Ihren Einsatz und freiwilligen Dienst für Sicherheit und Gemeinschaft.

Grüncontainer

Grüncontainer und Ast Platz sind weiterhin ein „leidiges Thema“ in unserer Gemeinde. Es gibt immer wieder Personen, die den Grüncontainer und Ast Platz ohne die entsprechende Sorgfalt nutzen. 

 

Baumstümpfe und Baumwurzeln gehören nicht auf den Ast Platz!